CITIZEN ECO DRIVE Testbericht // AT9036 // Deutsch // FullHD

CITIZEN ECO DRIVE Testbericht // AT9036 // Deutsch // FullHD


Ich heiße dich herzlich willkommen zu einer
neuen Folge der Uhrenkiste. Heute mit einer Uhr der Marke Citizen. Und die sind besonders
für Ihre hohe Qualität und eine gute Verarbeitung bekannt, aber auch für eine ganz besondere
Technologie, nämlich die Citizen Eco Drive Technologie. Was es damit auf sich hat, da
gehen wir gleich nochmal mehr drauf ein. Das ist übrigens das Model AT9036, die genaue
Bezeichnung ist 9036-08E und die sieht wirklich super aus, da gucken wir gleich dann nochmal
drüber und statt hier groß um den heißen Brei herum zu reden legen wir jetzt mit dem
Video los und ich wünsche dir viel Spaß beim zugucken. Wir fangen natürlich wie immer
erst mit dem Unboxing an. Das hier ist die Verpackungsschachtel, groß schön mit Citizen
Logo drauf und einem Streifen, der sich hier einmal drum rum zieht. An der Seite auch nochmal
Citizen. Die Verpackung lässt sich auf der rechten Seite öffnen. So und hier können
wir jetzt eine Box rausziehen, ich hoffe ich bekomme sie jetzt im ganzen raus. Die steckt
hier nämlich immer ein bisschen drinne. Haben wir einmal erstmal die Box um die es letztendlich
geht und dann ist in der Verpackung, genau die ist sonst leer und können wir zur Seite
legen, nochmal ein Instruction Manual. Das ganze ist, wenn man mal so guckt ordentlich
dick, in puh, 1,2,3,4,5,6,7, 8 Sprachen noch unterteilt. Also genügend Input ist da aufjedenfall,
wenn man die Funktionen der Uhr mal nicht kennt. Da gehen wir natürlich jetzt nicht
drauf ein sondern, es geht um diese Box und um ihren Inhalt natürlich. Hier lässt sich
schön das Fach rausziehen, wo dann auch die Uhr sich drinne befindet. Die sitzt hier auf
so einem kleinen, das ist kein Kissen sondern, wie soll man sagen, eine gebogene Platte,
da sitzt die Uhr drauf. Noch ein Citizen Schild dran, so wie es sich gehört hier mit der
genauen Bezeichnung AT9036-08E. So das ist sie auch schon, schöne Kombination von schwarz
und rot, mit einem Lederarmband und einer Sicherheitsfaltschließe,die machen wir mal
auf um die Uhr hier zu lösen und dann switchen wir jetzt mal in eine etwas nähere Perspektive
um auf das Design der Uhr einzugehen. Hier haben wir also die Anzeige der Citizen Uhr,
vom Kontrast her aufjedenfall sehr schön die Uhrzeit abzulesen und das rot und das
schwarz wirkt aufjedenfall super zusammen. Das Design, muss man echt sagen, ist sehr
schön gelungen. Wir haben einen Gehäusedurchmesser von 44 Millimeter. Das hört sich vielleicht
bisschen groß an, wirkt am Handgelenk aber überhaupt nicht so groß wie man denkt. Die
Höhe sind etwa 12 Millimeter, das ist okay. Da lässt sich auch mal bequem ein Hemd drüber
ziehen. Ansonsten zu den Eckdaten: C.a 100 Gramm haben wir an Gewicht, ist auch ok und
angenehm zu tragen, dann die Wasserdichte ist natürlich auch nicht zu verachten: Wir
haben hier 20 bar also bis 200 Meter wasserdicht. Die Uhr ist aufjedenfall ordentlich wasserdicht.
Um ehrlich zu sein würd ich es nicht ausprobieren, weil wir haben hier kein verschraubten Gehäuseboden
und auch keine verschraubte Krone. Bin mir da nicht so sicher ob die 200 Meter wasserdicht
ist, wer das ausprobieren will kann das gerne mal tun und mir berichten, das würde mich
aufjedenfall interessieren. Doch wir fangen jetzt erstmal mit dem Eco Drive an und bevor
wir auf die näheren Funktionen dieser Uhr eingehen. Ich habe ja bereits gesagt Eco Drive
ist von Citizen eine entwickelte Technologie, bereits 1976 wurde die entwickelt. Und zwar
ist das eine der ersten und die fortschrittlichste Solartechnologie. Ich denke mal Solaruhren
ist dir bestimmt ein Begriff, die Uhr lädt sich also automatisch wieder auf und zwar
durchs Sonnenlicht oder allgemein durch UV Licht von z.B Lampen die man drinnen hat oder
alles andere was hell ist. Das ganze funktioniert durch das Display, dort wird die Sonnenenergie
oder UV Licht gebündelt und dann an den Akku weitergeleitet und der lädt sich dann auf.
Das heißt ihr müsst keine Batterie mehr wechseln und könnt die Uhr mal bequem kurz
ins Licht legen und die lädt sich dann wieder auf. Das ist wirklich krass, denn wir haben
hier eine Reserve von 180 Tagen, das heißt 180 Tage die Uhr nicht dem Sonnenlicht ausgesetzt
und sie funktioniert trotzdem noch einwandfrei, das ist wirklich super. Sie hat auch eine
Reserve beziehungsweise eine Energiesparfunktion, dann wenn ihr zum Beispiel, ich glaub ab 30
Minuten, wenn ihr die Uhr dem Licht 30 Minuten nicht aussetzt hält der Sekundenzeiger an
um einfach Energie zu sparen und dann kommen natürlich diese 180 Tage Reserve , ja dadurch
funktionieren diese 180 Tage einfach. Das ist aufjedenfall krass, das ist sehr lange
und eine super Technologie von Citizen. Citizen ist mit diesen Solaruhren einer der Vorreiter
was diese Technologie angeht und deswegen ist diese Eco Drive Technologie auch sehr
beliebt.Das wars jetzt erstmal zu dem Echo Drive. Darunter steht aber noch Radio Controlled
bedeutet, die Uhr ist eine Funkuhr. Durch 4 verschiedene Sendemasten auf der Welt kann
diese Uhr sekundengenau die Uhrzeit empfangen, und so müsst ihr eure Uhr nie nachstellen
oder wenn ihr die Uhr mal dann auf der Reserve hattet. Die Uhr stellt sich wieder optimal
ein und geht dann wieder sehr genau. In Deutschland steht dieser Empfangsmast oder Sendemast in
der Nähe von Frankfurt. Falls ihr da wohnt habt ihr einen klasse Empfang! Aber auch sonst
in ganz Deutschland greift ihr auf diesen Masten zurück. So seid ihr defintiv überall
auf der Welt mit genügend Empfang bestückt. Ansonsten haben wir, oder besser, fangen wir
ganz oben an mit der Anzeige und zwar, die hier oben wo ich hinzeige. Wir haben ja an
der Seite dieses STD und SMT stehen, das steht für Sommer und Winterzeit. Die Uhr stellt
sich auch selbstständig auf Sommer und Winterzeit um, das ist auch super praktisch das man das
nicht mehr machen muss. Wie ihr seht ob Sommer oder Winterzeit eingestellt ist das zeige
ich gleich weil wir stellen natürlich die Uhr auch nochmal ein und wollen gucken wie
was eingestellt werden kann. Aber erstmal die ganzen Anzeigen. Dann haben wir natürlich
die Tagesanzeige, das ist hier wo gerade M steht, wir haben heute Montag, steht auf M.
Das läuft die komplette Woche weiter. Dann seht ihr hier den roten Balken, dieser zeigt
eure Reserve-Energie an, also wieviel Akku ist noch drin. Ich zeige das mal kurz, da
ist ganz einfach denn wenn man hier unten drauf klickt, dann seht ihr der Zeiger bewegt
sich. Er ist also vollgeladen, sehr gut. So könnt ihr immer gucken, wieviel Saft hat
die Uhr denn noch. Dann haben wir hier diese Anzeige, wo gerade PM noch leicht zu sehen
ist., das ist dafür da um die zweite Anzeige hier unten genauer darstellen zu können.
Hier unten steht ihr, die Uhr steht gerade auf 15 Uhr, das ist die zweite Zeitzone die
wir eingestellt haben, die zeige ich gleich noch. Die steht im Moment auf New York, wir
haben also in New York gerade 15 Uhr und zwei Minuten. Oben sehen wir dann auch bei PM wir
sind gerade Mittags bei 15 Uhr und nicht 3 Uhr. Dann wo wir natürlich noch nicht drauf
eingegangen sind ist die Datumsanzeige. Wir haben heute den 22ten, das stimmt so auch,
vielleicht nicht mehr wenn du das Video guckst aber lass dir gesagt sein bei mir stimmt es
gerade. Wir haben hier einen unendlichen Kalender, das heißt der Kalender läuft dauerhaft weiter
, da müsst ihr nicht schauen das vielleicht ein Schaltjahr ist oder so etwas denn auch
das ist in diesem Kalender mit drin, der auch hat auch das jeweilige Schaltjahr mit drin.
Wenn also der Februar mal mehr Tage hat, das ist alles dadrin im fertigen Kalender, ihr
müsst euch da nicht drüm kümmern, der Kalender geht immer richtig, das ist aufjedenfall super
cool. So was haben wir noch für Anzeigen, ah genau, was dir bestimmt schon aufgefallen
ist sind die Orte die hier um die Uhr herum gereiht sind. Diese sind dafür da um die
Uhrzeit sich für die zweite Zeitzone anzuzeigen und natürlich auch seine eigene Uhrzeit einzustellen.
Das ganze funktioniert über den Sekundenzeiger und dann machen wir mit den Einstellungen
auch gerade weiter. So wie stellt man bei dieser Uhr die Uhrzeit ein und die zweite
Zeitzone und vieles mehr. Und zwar geht das über die Krone. Hier müssen wir einfach
die Krone herausziehen und dann sehen wir schon, die Uhr justiert sich. Jetzt sehen
wir schon die Uhr ist gerichtet auf Paris, weil wir sind in der Zeitzone von Paris, das
ist auch die Zeitzone von Deutschland und können hier, ganz einfach wenn wir drehen,
die Zeitzone wechseln. Jetzt sehen wir auch schon, ok die Zeiger bewegen sich und gehen
jetzt natürlich eine Stunde nach vorne, wir schalten das mal wieder zurück und dann rotiert
die Uhr auch schon wieder nach da. So, dann wollen wir jetzt natürlich auch die Zweite
Zeitzone einstellen und zwar drücken wir hier unten auf den Drücker und dann sehen
wir ok, die ist jetzt gerichtet auf New York und die Uhrzeit von New York sehen wir hier
unten an der Anzeige. Wenn wir an der Krone drehen bewegt sich der Zeiger unten. Das ist
ein ganzes Stück schneller als oben. Das drehen wir wieder zurück um wieder New York
einzustellen. Oben sehen wir auch der Zeiger bewegt sich hier hin und her, so sehen wir
ob Sommerzeit oder Winterzeit ist. Auf der linken Seite ist die Winterzeit auf der rechten
die Sommerzeit. Jetzt haben wir die Uhrzeit eingestellt, jetzt wollen wir natürlich auch
noch die Alarmfunktion einstellen, die habe ich noch gar nicht erwähnt. Wenn wir jetzt
die Krone nochmal herausziehen, sehen wir der Zeiger zeigt auf Off. Das heißt im Moment
ist die Alarmzeit ausgestellt. Um die Alarmzeit einzustellen können wir hier an der Krone
drehen, das ziemlich Minutengenau, wenn wir bisschen schneller drehen bewegen sich die
Zeiger auch schneller. Ich muss aber sagen das ist ziemlicher Heckmeck ist wenn man , jetzt
haben wir auf kurz nach halb 2 eingestellt, auf 17 Uhr oder sowas einstellen möchte,
da dreht man sich einen ziemlichen Wolf. Das finde ich eher hinderlich aber nungut, dafür
können wir Minutengenau durch ein paar einzelne Umdrehungen die Alarmzeit einstellen. Hierbei
muss ma also Geduld haben. Um den Alarm zu aktivieren drücken wir hier nochmal drauf,
jetzt hören wir das hat gepiepst und ist auf ON gesprungen. Jetzt ist der Alarm aktiviert
und jetzt piept die Uhr jeden Tag um die vorher eingestellte Uhrzeit. Das machen wir wieder
aus und drücken die Krone wieder ein und die Uhzeit springt wieder dahin wo sie aufgehört
hat. Das waren jetzt alle Einstellungen. Um uns die Einstellungen nochmal anschauen zu
können, drücken wir hier oben und sehen wir haben oben Paris eingestellt, drücken
wir nochmal drauf zeigt es die zweite Zeitzone in diesem Fall Chicago und nochmal draufdrücken
und wir sind wieder im Normalen Modus. Wie man sieht die Uhr ist sehr umgänglich was
die Einstellungen angeht, das hat man relativ schnell raus. Bevor ich die Uhr jetzt anziehe
wollte ich nochmal auf was anderes eingehen und zwar auf das Armband. Wir haben hier ein
Lederarmband mit schönen roten , oder gefärbten roten Seiten. Das gibt dem ganzen nochmal
einen schicken sportlichen Look. Falls jemanden das Armband nicht gefällt, der kann das Armband
natürlich wechseln gegen ein anderes Armband. Leider hat die Uhr einen Bandanstoß von 23
Millimetern. Das ist eine etwas ungewohnte Größe, normalerweise sind etwa 22 – 24
Millimeter Standard. Hier haben wir eine 23er Breite aber so gesehen könnt ihr auch jede
22er Bandbreite da rein packen,nihr habt dann leider nur einen kleinen Millimeter Spiel.
Das müsst ihr aufjedenfall beachten. Schaut ob ihr nicht sogar ein 23 Millimeter Armband
bekommt, das wäre aufjedenfall hilfreich, wenn ihr z.B ein Kautschuk Band dran machen
wollt. Ansonsten haben wir hier noch eine Edelstahl Sicherheitsfaltschließe die ordentlich
funktioniert und hier neben mit den seitlichen Drückern lässt es sich schön einfach auf
und zu machen. Jetzt aber mal die Uhr anziehen. So, 1 und 2. Ich zwänge das hier noch schnell
durch, damit das gleich nicht stört. Das ist die Uhr angezogen, also man sieht, sie
ist gar nicht so massiv groß am Handgelenk sondern hat eine wirklich angenehme Größe.
Sitzt sehr bequem und man sieht sie ist auch nicht so hoch wie man denken könnte. Wobei
12 Millimeter auch eine angenehme Höhe sind. Auch sonst mit dem Gehäusedurchmesser sieht
das sehr schick aus und trägt sich sehr bequem und hat einen schönen Look am Handgelenk.
Da bleibt uns ja jetzt nichts weiter übrig als ein finales Fazit zu der Citizen Uhr und
zum Eco Drive zu ziehen. Mich überzeugt das Eco Drive total, ich bin ein Fan von Solaruhren
weil es erspart das wechseln der Batterien und es ist natürlich cool das die Uhr sich
immer wieder neu auflädt. Wir haben eine gigantisch lange Gangreserve von bis zu 180
Tagen. Das ist echt spitze! Wir haben nachts den Eco Modus, der dann den Sekundenzeiger
ausstellt, wobei das Uhrwerk weitertickt. Eure Uhr bleibt also nicht stehen aber es
spart einfach Strom. Die Uhr hat einige kleine Features darunter natürlich die zweite Zeitanzeige
für eine andere Zeitzone. Dann was mir super gefällt ist die Anzeige wieviel Saft der
Akku noch hat, das habe ich ja gezeigt, indem man oben an dieser kleinen gewölbten Leiste
sieht wie voll der Akku ist. Das find ich cool, weil ich bin mir manchmal auch nicht
so sicher: ist die Uhr jetzt voll oder nicht, soll ich sie mal ins Licht legen oder? Das
erspare ich mir hier indem ich einfach sehe, das die Uhr voll ist. So kann ich noch 180
Tage die Uhr nutzen, das finde ich super . Ansonsten die Alarmfunktion ist natürlich nicht schlecht,
für Leute die unterwegs sind und zum Beispiel in der Bahn einen Wecker brauchen. Ich habe
im Internet gelesen, dass der Weckton relativ leise ist. Ich persönlich kann das jetzt
nicht bestätigen ich finde das eine angenehme Lautstärke, andere sehen das vielleicht als
zu leise – das kommt natürlich auch immer auf den tiefen Schlaf drauf an. Ansonsten
Verarbeitung der Uhr ist wirklich top, Citizen ist da ja qualitativ ein hervorragender Hersteller
von Uhren, die geben sich da ordentlich viel Mühe. Das Uhrwerk ist ein japanisches Uhrwerk
aber natürlich von Citizen, da kann man auch nicht klagen da steckt Qualität und Wertigkeit
dahinter. Ein kleines Manko ist leider das Armband, dass 23 Millimeter Bandanstoß hat.
Da muss man also ein bisschen schauen um ein gescheites Band für zu finden oder man nimmt
halt ein 22mm Band, da haben wir dann leider ein bisschen Spiel. Was ich leider ein wenig
Schade finde, ein Standardmaß wäre aufjedenfall besser. Das ist aber auch echt der einzige
Kritikpunkt den ich an der Uhr habe, sie sieht super aus, gut verarbeitet, lässt sich leicht
bedienen und angenehm tragen, ist nicht zu groß und nicht zu klein und wirkt super sportlich.
Ich kann die Uhr echt nur empfehlen. Die kann man bei z.B Amazon für 320 Euro, das ist
ein fairer Preis muss ich sagen. Für diese Qualität und auch die Funktionen die die
Uhr bietet ist der Preis sehr gerechtfertigt. Ansonsten gibt es zu der Uhr nichts mehr zu
sagen, vielleicht fällt euch ja noch etwas ein ofer ihr habt noch Fragen oder sonstige
Kommentare zu der Uhr, dann stellt diese doch einfach unten und bombardiert mich mit Kommentaren
und Fragen, ich antworte aufjedenfall gerne. Wenn ihr es noch nicht gemacht habt, abonniert
den Kanal um noch mehr Videos zu sehen und dann würde ich sagen, sehen wir uns beim
nächsten Video. Bis dahin!

Comments

  1. Post
    Author
    Dominik DD

    Ich glaube das ist eine doppelte faltschließe oder nicht?!😏 Sicherheitsschließe haben doch einen bügeln denn man immer auf und zu machen muss .

  2. Post
    Author
  3. Post
    Author
  4. Post
    Author
    Christian S.

    Eine Anmerkung zum Wecker: Wenn man die Krone beim Einstellen einmal schnell noch oben oder unten bewegt laufen die Zeiger selbständig weiter um die Weckzeit grob einzustellen. Bei erneutem drehen bleiben sie dann stehen und man kann die Weckzeit minutengenau einstellen So kann man relativ schnell die gewünschte Einstellung vornehmen.

  5. Post
    Author
  6. Post
    Author
  7. Post
    Author
  8. Post
    Author
  9. Post
    Author
  10. Post
    Author
  11. Post
    Author
    annarieger

    Hallo. muss ich die zweite Zeitzone immer mit laufen lassen, oder kann ich die auch per Knopfdruck aktivieren, oder deaktivieren, oder stoppen.danke 🙂

  12. Post
    Author
  13. Post
    Author
  14. Post
    Author
  15. Post
    Author
  16. Post
    Author
  17. Post
    Author
  18. Post
    Author
    Leo

    Hallo ich habe eine Citizen Eco Drive pro Master mit lederamband erstmal toll aber sie geht nicht mehr !
    Ich habe sie ca. 2 Jahre in meinem uhren Kasten stehen gelassen und sie geht wie gesagt nich ich habe schon alles versucht aber es tut sich nicht bewegen. Die Ziffern Blätter bewegen sich unregelmäßig und die Uhr geht immer falsch bitte Hilfe!

    Danke

  19. Post
    Author
  20. Post
    Author
  21. Post
    Author
  22. Post
    Author
    A. Donis

    Keine Ahnung von der Materie und dann auch noch diese ständige und penetrante Schmatzerei! Lass es lieber bleiben mit den Videos, wenn du das nicht in den Griff bekommst.

  23. Post
    Author
    Michael Achenbach

    Oh ha, Fehler über Fehler: Die Anzeige AM/PM steht für die GROSSEN Zeiger um anzuzeigen ob Vormittag oder Nachmittag. Die "kleine" Anzeige hat doch schon eine 24H Anzeige oder. Es ist auch nicht 14 Uhr, sondern 15 Uhr. Das passt zur großen Anzeige, die 9 Uhr anzeigt, gelle ?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *